Gemeinde

LEW Verteilernetz liest Stromzähler ab

LEW Verteilnetz GmbH liest Stromzähler ab – Ableser besuchen Haushalte ab dem 27. Dezember 2017

Von Mittwoch, 27. Dezember 2017, bis einschließlich Freitag, 12. Januar 2018, werden im Netzgebiet der LEW Verteilnetz GmbH, dem unabhängigen Netzbetreiber der LEW-Gruppe, die Stromzähler abgelesen. Die vor Ort meist persönlich bekannten Ableser, sogenannte Ortsbevollmächtigte, können sich mittels einer Bescheinigung sowie dem Personalausweis ausweisen. Die LEW Verteilnetz GmbH bittet alle Kunden im Netzgebiet, den Ortsbevollmächtigten Zugang zu den Stromzählern zu gewähren.

Von welchem Stromlieferanten die Haushalte ihren Strom beziehen, spielt dabei keine Rolle. Der vom Ortsbevollmächtigten abgelesene aktuelle Zählerstand wird an den jeweiligen Stromlieferanten für die individuelle Stromverbrauchsabrechnung weitergeleitet.

Wer Zweifel an der Befugnis der Ableser hat, kann sich unter der kostenfreien Rufnummer 0800 539 638 1 von Montag bis Freitag in der Zeit zwischen 8 und 17 Uhr rückversichern.

Treffen die Ortsbevollmächtigten einen Kunden nicht an, werfen sie eine Benachrichtigungskarte in den Briefkasten. Sie enthält alle Angaben, um einen neuen Ablesetermin zu vereinbaren oder den Zählerstand telefonisch bzw. online zu übermitteln.

Die LEW Verteilnetz GmbH sorgt als regionaler Verteilnetzbetreiber für einen zuverlässigen und sicheren Betrieb des Stromnetzes und gewährleistet einen diskriminierungsfreien Netzzugang. Das Netzgebiet der LEW Verteilnetz GmbH umfasst Bayerisch-Schwaben sowie Teile Oberbayerns. Die LEW Verteilnetz GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Lechwerke AG (LEW). Weitere Informationen unter www.lew-verteilnetz.de.

16.11.2017

Bandcontest für das hAMMERsound Jugendfestival

Erster landkreisweiter Bandcontest für das hAMMER-sound Jugendfestival

Mit dem hAMMERsound Festival organisiert die Kommunale Jugendarbeit, in Kooperation mit den Jugendzentren und dem Kreisjugendring, das 1. Jugendfestival auf dem Peißen-berger Festplatz am 27. Juli 2018 im Landkreis. Neben Live-Musik und einem Skatecon-test können sich Firmen und Unternehmen, mit ihren Ausbildungsberufen auf der Azubi-Meile den Jugendlichen präsentieren.

Weiterlesen ...


15.11.2017

Einkommens- und Verbraucherstichprobe 2018

Das Statistische Landesamt Bayern hat den gesetzlichen Auftrag, alle 5 Jahre die Einkommens- und Verbrauchsstichprobe (EVS) zu erheben. Im Rahmen der EVS werden bundesweit rund 60.000 Haushalte zu ihren Einnahmen- und Ausgaben befragt. Die teilnehmenden Haushalte in Bayern erhalten dafür eine Geldprämie von mindestens 85 Euro.
Weitere Informationen

25.10.2017

Neuer Kurbeitrag ab 1.1.2018

Die Gemeinde Steingaden hat die Satzung über die Erhebung des Kurbeitrages überarbeitet.

Die Satzung tritt am 1. Januar 2018 in Kraft.

25.10.2017

 

 

Agrarmeteorologische Messstation in Steingaden

„Was sagt der Wetterbericht“? Nicht nur für die Landwirte, auch für Urlauber, Tagesausflügler und Gartenbesitzer ist diese Frage fast täglich relevant.
Als ich vor etwa einem Jahr von einem Mitarbeiter der Landesanstalt für Landwirtschaft angerufen wurde, ob für Steingaden eine Messstation ein Thema wäre, habe ich natürlich sofort ja gesagt, aus oben genannten Gründen. Je ortsnaher der Wetterbericht erstellt wird, desto besser!
Nun ist diese Station eingerichtet und jederzeit das aktuelle Wetter, die 4-Tage-Vorhersage sowie statistische Zahlen (Stunden-, Tages-, Monats- und Jahresmittel), Wetterwarnungen und sogar Gartenwetter- und Gießempfehlungen abzurufen.
Bitte nutzen Sie diesen Service Ihrer Gemeinde. Die Messstation ist direkt unter www.wetter-by.de  abrufbar und als wertvolle Entscheidungshilfe nutzbar.

Xaver Wörle, Bürgermeister 

4.10.2017

Informationen zum neuen Bundesmeldegesetz


Zum 1. November 2015 tritt ein bundesweit einheitliches Bundesmeldegesetz in Kraft, das die 16 Landesmeldegesetze ablöst. Das Bundesmeldegesetz bringt einige neue gesetzliche Vorgaben mit sich. Die wichtigsten Neuerungen werden im Folgenden dargestellt.

Weiterlesen und Formular 

Weitere Informationen erhalten Sie im Einwohnermeldeamt in Steingaden.

21.10.2015

Dt. Rentenversicherung - Die Ost-West-Rentenangleichung

Die Deutsche Rentenversicherung in Bayern

Fachinformation 03/2017 - Rentenangleichung in Ost und West

Der Gesetzgeber hat die Angleichung der Ost-Renten an die West-Renten und die Einführung einheitlicher gesamtdeutscher Rechengrößen in der Sozialversicherung mit dem Rentenüberleitungs-Abschlussgesetz vom 17. Juli

2017 (Bundesgesetzblatt I, S. 2575) abschließend geregelt und damit einen weiteren wichtigen Schritt zur Vollendung der Deutschen Einheit vollzogen.

Weitere Informationen

4.8.2017

Auftaktveranstaltung FFH-Gebiet Trauchberger Ach

Unter dem Namen NATURA 2000 wurde bereits vor Jahren ein europaweites Netz aus Fauna-Flora-Habitat- (FFH) und Vogelschutzgebieten (SPA) ausgewiesen. Eines dieser Gebiete ist das FFH-Gebiet 8331-303 „Trauchberger Ach, Moore, Quellen und Wälder am Nordrand des Ammergebirges“.
Das Gebiet ist ca. 1113 ha groß und besteht aus 4 Teilflächen. Es verläuft von Peustelsau im Osten am Nordrand des Ammergebirges entlang des Königsträßchens bis nach Trauchgau im Westen.

Weiterlesen
Karte Bereich Steingaden
Karte gesamt


Markus Heinrich
Sachbearbeiter Fachvollzug NATURA 2000
Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Weilheim i.OB, Amtsgerichtstr. 2, 86956 Schongau
Tel: 08861 9307-25, Fax: 08861 9307-11, Mail: markus.heinrich@aelf-wm.bayern.de

20.6.2017

Kleinkunstwettbewerb "Am Fluss dahaom"

Ab sofort lädt der WWF Deutschland dazu ein, für unsere Flüsse kreativ zu werden!

Der Kleinkunstwettbewerb „Am Fluss dahoam“ wurde im Rahmen des Alpenflussprojekts (Vielfalt leben von Ammersee bis Zugspitze) gestartet. Der Wettbewerb läuft bis 30.11.2017. Danach entscheidet die prominent besetzte Jury (Hans Well, Philipp Scharrenberg, Elena Hammerschmid und Jessica Dorsch) darüber, welche Beiträge bei einer Veranstaltung im März 2018 live vorgetragen werden sollen.

Infos zu unserem Wettbewerb und Einreichung von Beiträgen unter: www.alpenflusslandschaften.de/wettbewerbe

Plakat
 
Sigrun Lange
Projektkoordination /  Öffentlichkeitsarbeit

WWF Deutschland, Büro Wildflüsse Alpen
Münchener Straße 35A
82362 Weilheim i.OB
Telefon: +49 (0)881 122 333 13
Mobil: +49 (0)151 18854 802
Fax: +49 (0)881 92757959
E-Mail: sigrun.lange@wwf.de
www.alpenflusslandschaften.de 1

9.6.2017

FilmBildung: Menschenrechte - Toleranz - Demokratie

FB-19-Menschenrechte.pdf